top of page
AdobeStock_144251491
AdobeStock_175562378
166 Mrugi Mudra Sumitra

Eine Referenzschule

Was ist Yoga?

Yoga besteht aus körperlichen und geistigen Übungen, die uns Flexibilität entwickeln lassen. Kraft und Ausdauer werden gesteigert. Die Praxis bewirkt nicht nur, dass der Körper gesünder und kräftiger wird, sondern sie wirkt auch auf den Geist. Sie hilft, mentale Ablenkungen zu reduzieren und die Emotionen besser zu meistern. Und schließlich ist Yoga auch eine spirituelle Disziplin, um den persönlichen Weg durch Meditation und Kontemplation zu unterstützen.

Woher stammt Yoga?

Dieses sehr alte Wissen kommt aus Indien. Dank einer hauptsächlich mündlichen Tradition, die eine getreue Weitergabe ermöglichte, konnte es die Jahrhunderte überdauern.

Muss man nach Indien reisen, um Yoga zu erlernen? 

Non, pas forcément. L'école Yogakshemam dispense à tous un enseignement unique en son genre en Europe. Elle assure en outre la formation de professeurs de Yoga dans le respect de la tradition, en enseignant le Yoga comme il l'a été depuis son origine, par transmission directe.

Wer steht hinter Yogakshemam?

Yogakshemam wurde 1982 von Sri T.K. Sribhashyam gegründet, um diese Tradition fortzusetzen und das Wissen, das er selbst von seinem Vater, Sri T. Krishnamacharya, erhalten hat, in Europa weiterzugeben. Sri T. Krishnamacharya, 1888 in Muchukunte (Südindien) als direkter Nachkomme von Nāthamuni geboren, einem Yogi des neunten Jahrhunderts, war bis zu seinem Tod 1989 von einem unersättlichen Wissensdurst beseelt. Als berühmter ayurvedischer Arzt (Indische Medizin) und einer der größten Yogis des 20. Jahrhunderts anerkannt, erhielt Sri T. Krishnamacharya die höchsten Auszeichnungen in allen Zweigen der Indischen Philosophie. 2001 richtete Sri T.K. Sribhashyam eine Lehrerfortbildung ein, die ein Team ausgewählter diplomierter Schüler zusammenbringt, um die Kontinuität und die Weitergabe seiner Lehre in Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien und der Schweiz sicherzustellen.

Warum Yogakshemam wählen?

Nur wenige indische Meister leben in Europa und setzen die traditionelle Art des Unterrichtens unter Berücksichtigung unserer kulturellen Werte fort. Zugang zu einem solchen Unterricht zu finden, stellt an sich schon ein Privileg dar.

Worin unterscheidet sich die Schule Yogakshemam? 

Yogakshemam bietet eine ganzheitliche Annäherung an die Yogalehre an, die hervorhebt, wie sehr Yoga jeden von uns angehen kann und inwieweit die Vorteile, die der Praktizierende daraus zieht, über eine einfache Entspannung oder die Linderung von Stress hinausgehen.

Was lernt man?

Das Ausbildungsprogramm von Yogakshemam vermittelt ein tiefes Wissen über den Yoga, die Körperhaltungen, die Atemübungen (Āsana und Prānāyāma) und die Konzentration. Ein wichtiger Abschnitt umfasst die Indische Philosophie, Bezugnahmen auf alte Schriften sowie deren praktische Umsetzung im täglichen Leben unserer modernen Welt. Die Ausbildung umfasst auch Unterricht über Physiologie, Allgemeine Pathologie und über die Wirkung von Yoga auf die Pathologien. Der Unterricht befasst sich mit den Grundlagen der Indischen Medizin (Āyurveda), der Ernährung und den Wirkungen der Nahrungsmittel auf den Körper. Elemente der indischen Kultur und der Indischen Psychologie vervollständigen das Ausbildungsprogramm.

Für wen ist dieses Programm gedacht?

Das Programm ist für alle zugänglich, die sich vertiefte Yoga-Kenntnisse aneignen möchten. Dazu gehören Anfänger, Praktiker und Lehrer.

Que m'apportera cette formation ?  

Une connaissance et une compréhension plus approfondies du Yoga vous permettront d'améliorer votre propre pratique. Si vous enseignez, cela vous aidera à façonner des cours de Yoga adaptés aux besoins personnels spécifiques de vos élèves et à mieux répondre à leur demande croissante d'aide pour améliorer leur bien-être physique et mental.

An wen richtet sich diese Ausbildung?

Wenn Sie noch nie unterrichtet haben, ab dem zweiten Jahr als Praktikant mit Unterstützung des Yogakshemam-Lehrteams.

Ein Programm

Le programme

Der Unterricht von Yogakshemam ist frei von Dogmen und Religion.

Die Schule Yogakshemam hält den Lehrplan ein, der in Europa für die Grundausbildung zum Yogalehrer gilt.

Indische Philosophie

A. Allgemeines Studium

  • Vedische Gottheiten

  • Die Philosophie der Veden und Upanishaden

  • Darshana (Mīmāmsā, Vedānta, Nyāya, Vaisheshika, Buddha und Chārvāka)

B. Studienschwerpunkt

  • Bruhadāranyaka Upanishad oder Chāndogya Upanishad

  • Die Bhagavad Gītā

C. Vertiefendes Studium

  • Darshana (Sāmkhya)

  • Yoga Darshana (Yoga Sūtra von Patanjali): die Yoga-Philosophie

 

Yoga

A. Allgemeines Studium 

  • Hatha Yoga Pradīpikā, Gheranda Samhithā, Shiva Samhithā, Yoga-Upanishad

  • Die unterschiedlichen philosophischen Richtungen der Yogalehre

B. Studienschwerpunkt

  • Indische Psychologie (die Konzepte für den Körper, den Schlaf, den Traum, das Gedächtnis, die Geburt, den Tod, die Freude, den Schmerz, die Emotion)

  • Die Theorie der Wahrnehmung, dem Yoga entsprechend

C. Vertiefendes Studium

  • Yoga Darshana (Yoga Sûtra von Patanjali)

 

Kultureller und sozialer Kontext in Indien

  • Die mündliche und die schriftliche Tradition im Hinduismus (die Schöpfung, das Memorieren (sich erinnern), die Weitergabe von Riten und Mythen)

  • Die großen Regeln im Leben eines Hindu: die kosmische und die menschliche Ordnung der Welt

  • Die Handlungen und ihr religiöser Sinn

  • Das Leben als Dankesschuld

Âyurveda (Indische Medizin)

A. Allgemeines Studium

  • Die Konzepte von Mahâbhuta, Pâka, Vipâka, Tridosha und die 7 Dhatus.

B. Studienschwerpunkt

  • Die Anwendung ayurvedischer Prinzipien in der Yogapraxis

 

Physiologie und Elemente der Pathophysiologie

A. Allgemeines Studium

  • Der Bewegungsapparat

  • Die großen Systeme

B. Studienschwerpunkt

  • Abwandlung der Praxis, je nach Pathologie

 

Praxis

A. Vertiefendes Studium

  • Āsana, Mudrā, Bandha, Prānāyāma und Kumbhaka

  • Wirkungen, Kontraindikationen, besondere Anweisungen

  • Der Aufbau einer Praxisreihe verbunden mit dem Āyurveda

B. Studienschwerpunkt

  • Die Konzentration: die Methode der schrittweisen Annäherung

  • Die Konzentrationspunkte: Wirkungen, Ziele, Anwendungen

 

Pädagogik

  • Die Methode schrittweiser Annäherung an Āsana, Mudrā, Prānāyāma

  • Die Technik der Annäherung an verschiedene Elemente des Yogaunterrichts unter Berücksichtigung individueller Dosha- und Guna-Profile

  • Pädagogikunterricht mit praktischer Ausbildung

  • Die Einführung der philosophischen Konzepte in die Praxis

 

Studium westlicher Texte der Mystik

 

Allgemeines zur westlichen Psychologie

Registrieren

Sitzung 2025 bis 2029
in BERN

Sitzung 2023 bis 2027
in Grenoble
Schulungstermine

Voraussetzungen
> Ich praktiziere seit mindestens zwei Jahren Yoga.
> Nehmen Sie an einem wöchentlichen Kurs bei einem qualifizierten Lehrer teil.
> Über 18 Jahre alt sein.


Dokumente benötigt
1. Der ausgefüllte Fragebogen (Dokument zum Herunterladen von der Website) mit dem 4-Jahres-Finanzierungsplan (Herkunft der berücksichtigten Mittel und Häufigkeit der Zahlung)

2. Anschreiben in 3 Teilen mit Angabe
hat. Dein Interesse an Yoga,
B. Ihr Trainingsprojekt
vs. und die persönliche Zeit, die Sie für Übung und Wiederholung reservieren

3. Einführungsschreiben Ihres Yogalehrers (mit Kontaktdaten) mit Informationen über Ihre Praxis und wie Sie Yoga in Ihr Leben integrieren

4. Ein Passfoto

5. Ärztliches Attest, das die Ausübung von Yoga gestattet

6. 50 € für die Anmeldegebühren der französischen Schule oder 50 CHF für die Schweizer Schule (nicht erstattungsfähig), per Scheck, zahlbar an Yogakshemam

Um die Anmeldung zu bestätigen, wird ein persönliches oder telefonisches Interview mit einem Lehrer der Schule vereinbart (innerhalb von 30 Tagen nach Eingang der Akte).


Datei soll gesendet werden an:
Yogakshemam-Vereinigung
145 Chemin des Courtioux
38680 St André en Royans – Frankreich
ecole.yogakshemam@gmail.com

S'inscrire

Anmeldeformular
für alle Sitzungen

fiche-d'inscription.jpg

Bezahlung Ihrer Trainingswochenenden   auf Hallo Asso für die Grenoble-Sitzung 2023-2027

Hello Asso
bottom of page