Yogakshemam

  • Facebook Basic Black

ADRESSE

Association Yogakshemam

145 chemin des Courtioux

38680 Saint André en Royans

France

Tel.: 0033 (0)6 51 98 99 41

ecole.yogakshemam@gmail.com

Apprendre et enseigner le yoga au 21e siècle

Membre de la Fédération Internationale de Yoga

Approuvé par FYLE: Fédération de Yoga des Lignées d'Enseignement

erstellt mit Wix.com

Frankreich - Schweiz - Deutschland - Italien - Griechenland

Yoga im 21. Jahrhundert erlernen und unterrichten

Entscheiden Sie sich für ein Team,
das in indischer Weisheit erfahren ist.

Die Schule Yogakshemam, Mitglied der Verbände Fédération de Yoga des Lignées d’Enseignement und International Yoga Federation, erfüllt ihren Auftrag der Weitergabe heute dank der Bemühungen und mit dem Segen von Sri T.K. Sribhashyam. Die für die Ausbildung zuständigen Lehrer sind alle Schüler von Sri T.K. Sribhashyam, die ihm über 20 Jahren treu geblieben sind. Sie sind alle von dem Willen getragen, diese viele jahrhundertealte Lehre weiterzugeben, damit morgen andere diesem Impuls folgen können, der die Zeit überdauert, ohne jemals die höchste Wahrheit zu verlieren.

Sri T. K. Sribhashyam

Sohn und Schüler des Meisters Sri T. Krishnamacharya.

Gründer und Direktor der Schule Yogakshemam von 1982 bis 2017.

Derzeitige Direktorin Estelle Lefebvre.

  In Frankreich
 
  William Altman 
  Estelle Lefebvre 
  Patrice Delfourr

Ich hatte die Gelegenheit, Jean Klein kennenzulernen, als ich 16 Jahre alt war. Viele Jahre beherzigte ich seine Lehre, eine Lehre, die sich auf den Advaita Vedanta (Nicht-Dualität) gründet, einen der Hauptzweige der Indischen Philosophie. Gleichzeitig praktizierte ich nach André Van Lysebeths Büchern Körperhaltungen und Pranayama. 1998 habe ich mich der Schule Yogakshemam angeschlossen, die Sri T.K. Sribhashyam leitete. Seither folge ich seiner Lehre.

Als Estelle Lefebvre 1988 den Yoga entdeckte, gab sie ihren Beruf als Referentin für Pressearbeit auf, um sich dem Yogastudium zu widmen, zunächst von 1990 bis 1993 bei der Association Shrividya, danach innerhalb der von Sri T.K. Sribhashyam geführten Schule Yogakshemam (Nizza). Seit 1998 unterrichtet sie ihre Schüler in Yoga und Indischer Philosophie sowie anlässlich von Kongressen und Symposien in Frankreich und im Ausland.

Seit 2009 ist sie Secrétaire Générale der Association Yogakshemam Frankreich und auf Wunsch von Sri T.K. Sribhashyam hat sie die Leitung der Schule Yogakshemam übernommen.

Patrice Delfour ist 1965 geboren und praktiziert seit 25 Jahren Yoga. Er wurde von Sri T.K. Sribhashyam 20 Jahre lang ausgebildet und von dessen Schule Yogakshemam diplomiert (2001). Er ist Spezialist für Patanjalis Yoga Sutren und hält regelmäßig in Frankreich und anderen Ländern Europas Vorträge über die Yogapraxis und die Yogaphilosophie. Er gibt auch in seinem kleinen Dorf Kurse für Erwachsene, schwangere Frauen sowie für Kinder, in Übereinstimmung mit der Tradition und mit Ehrerbietung gegenüber dem Wissen, das sein Meister übermittelt hat.

Er war 10 Jahre lang Präsident der Association Yogakshemam und ihm liegt viel daran, seinerseits die erhaltenen Reichtümer dieser jahrhundertealten Linie zu teilen.

Externe Lehrkräfte in Frankreich und der Schweiz

  Nicole Salzard 

Nicole wurde von Yogakshemam Frankreich 2001 diplomiert. Sie ist Hebamme und unterrichtet Yoga für die schwangere Frau.

  Cristina Blanchelande 

Cristina Blanchelande ist 1949 in Buenos Aires (Argentinien) geboren und wuchs in Brasilien auf, wo sie ihre Schulzeit abgeschlossen hat.

Nachdem sie als Psychologin von der Universität Genf diplomiert wurde, bildete sie sich anschließend in der Psychoanalyse weiter, dem Bereich, in dem sie viele Jahre gearbeitet hat.

Als T.K. Sribhashyams Schülerin ab 1980 verfolgte sie stets das Ziel - ausgehend von ihrer persönlichen Erfahrung - zwischen den fundamentalen Konzepten der westlichen Psychologie und jenen, die für die indische Spiritualität das Fundament darstellen, eine Brücke zu schlagen.

  Sylvie Massart 

Als Trainerin in der «Ecole Française de Yoga» unterrichtet Sylvie Massart Anatomie für körperbezogene Praktiken und die großen Körpersysteme.

  Gabriel Gabriel 

Gabriel lernte Sri T.K. Sribhashyam bereits während seines Studiums kennen und seitdem ist er dessen Lehre treu gefolgt. An Philosophie im Allgemeinen zutiefst interessiert, entdeckte er im indischen philosophischen Denken einen zur Meditation führenden praktischen Aspekt, der seinen Bestrebungen vollkommen entsprach.

Er hat gemeinsam mit seiner Frau und seinen Kindern an mehreren von Sri T.K. Sribhashyam organisierten Indienreisen teilgenommen. Als ausgebildeter Musiker konnte er während dieser Reisen Nada Yoga, den „Yoga des Klangs“, bei mehreren Schülern von Sri T. Krishnamacharya studieren, berühmten Künstlern der klassischen indischen Musik, die sein Lehrer ihm vorgestellt hat.

Er hat auch eine spezifische Unterweisung in die verschiedenen Zweige der Indischen Philosophie (Darshanas) von Sri T.K. Sribhashyam erhalten.

 
  In der Schweizr
  Brigitte Hool  
  Brigitte Khan  
  Françoise Grunwald  
  Isabelle de Montmollin 

Brigitte Hool wurde von Yogakshemam Schweiz (Neuchâtel) 2006 diplomiert und gibt ihren Schülern seither Yoga und Indische Philosophie getreu der von Sri T.K. Sribhashyam erhaltenen Lehre weiter. Von 2006 bis Ende 2017 ist sie ohne Unterbrechung der fortführenden Weiterbildung bei Sri T.K. Sribhashyam gefolgt. Sie ist auch Sängerin und Schriftstellerin (lic. ès lettres). Innerhalb der Schule unterrichtet sie Indische Philosophie, insbesondere den Vishishtadvaita Vedanta, die (bzw. das) Yoga Sutra sowie die Bhagavad Gita.

Nachdem Brigitte Khan 1996 bei einer Schülerin von Sri T.K. Sribhashyam den Yoga entdeckte, erwarb sie 2002 das Diplom von Yogakshemam (Neuchâtel) und im Anschluss an vertiefenden Pädagogikunterricht bei Sri T.K. Sribhashyam ein Zertifikat (2006). Brigitte Khan erhielt auch ein Diplom vom Verband Yoga Schweiz. Sie folgte Sri T.K. Sribhashyams fortführender Weiterbildung von 1998-2017 ohne Unterbrechung. Seit 2003 gibt sie regelmäßig Yogakurse. Ab 2012 übersetzte sie die Seminare, die Sri T.K. Sribhashyam in Deutschland gab. Brigitte Khan hat viele Jahre als Botschaftsmitarbeiterin im Ausland gearbeitet. In der Schule unterrichtet sie die theoretischen Grundlagen der Praxis sowie Indische Philosophie, insbesondere die (bzw. das) Narada Bhakti Sutra und einige Upanishaden.

Von 1998 bis 2002 hat sich Françoise Grunwald an der Schule Yogakshemam (Neuchâtel) bei Sri T.K. Sribhashyam ausgebildet. 2002 erhielt sie dort ihr Diplom und auch das vom Verband Yoga Schweiz. Anschließend ist sie Sri T.K. Sribhashyams fortführender Weiterbildung bis 2017 gefolgt. Seit 1998 gibt sie regelmäßig Yogakurse. In der Schule unterrichtet sie Praxis und Indische Philosophie, insbesondere die Hatha Yoga Pradipika.

Isabelle de Montmollin wurde von Yogakshemam (Neuchâtel) 2006 diplomiert und ist von 2002 bis Ende 2017 Sri T.K. Sribhashyams Lehre gefolgt. In der Schule unterrichtet sie Indische Philosophie, insbesondere einige Aspekte des Vedanta, der Upanishaden. Sie stellt die Verbindung zwischen der indischen und der westlichen Philosophie her. Isabelle de Montmollin hat einen Doktortitel in Philosophie und ist Autorin, insbesondere über die Philosophie von Vladimir Jankélévitch. (La philosophie de Vladimir Jankélévitch, Paris, PUF, 2000.)

  Stéphanie Djabri   

Stéphanie Djabri (Vanhooydonck) ist ausgebildete Soziologin. Nachdem sie von Yogakshemam (Neuchâtel) 2002 diplomiert worden ist, hat sie bei Sri T.K. Sribhashyam bis 2006 vertiefenden Pädagogikunterricht erhalten und erhielt ein Zertifikat. Sie ist auch vom Verband Yoga Schweiz diplomiert. Seit 2003 gibt sie regelmäßig Yogakurse und im Zweierteam auch thematische Seminare («Prānāyama, eine Unterstützung bei der spirituellen Suche»). Von 2006 bis Ende 2017 ist sie der fortführenden Weiterbildung bei Sri T.K. Sribhashyam ohne Unterbrechung gefolgt. In der Schule unterrichtet sie Praxis, die theoretischen Grundlagen der Praxis, Pädagogik und Indische Philosophie, insbesondere die Samkhya Karika. Sie ist für die Ausbildung in der Schweiz verantwortlich.

  Jean-Marc Lefèbvre  

Jean-Marc Lefèbvre wurde von der Schule Yogakshemam (Neuchâtel) 2006 diplomiert. Von 2006 bis Ende 2017 ist er ohne Unterbrechung der fortführenden Weiterbildung bei Sri T.K. Sribhashyam gefolgt. Er gibt seit 2005 regelmäßig Yogakurse und im Zweierteam auch thematische Seminare («Prānāyama, eine Unterstützung bei der spirituellen Suche»). In der Schule unterrichtet er Indische Philosophie, insbesondere die Bhagavad Gita und die Yoga Sutren.

 
  In Deutschland
 
  In Italienr
  Aurelia Debenedetti  

Aurelia Debenedetti wurde 1941 in Asti, Italien, geboren. Sie erlernte den Yoga von ihrem Vater, der Arzt war. Er hatte die Angewohnheit zu sagen, dass Pranayama die erste und wichtigste Medizin ist. Aurelia hat mit Alfredo Vitali und Antonio Naim begonnen, regelmäßig Yoga zu praktizieren, und beide ermutigten sie zu unterrichten. Sie hat an den Sommerseminaren von André Van Lysebeth in Collbató, Spanien, und später in der Schweiz teilgenommen. Dann war sie 11 Jahre in der Schule von Gérard Blitz. Als Gérard Blitz Ende der Achzigerjahre seine Kurse beendete, nahm Sri Acharya T.K. Sribhashyam sie an seiner Schule in Nizza auf. Seitdem hat sie stets an seinen Seminaren für Yoga und Indische Philosophie teilgenommen und wurde regelmäßig zertifiziert. Sie ist ebenfalls für Ayurveda in Nizza zertifiziert worden.

Sie hat an einigen Seminaren von Sri T.K. Sribhashyam in der Schweiz teilgenommen und sie assistierte ihm in Italien und übersetzte ihn für ungefähr zehn Jahre. Seit über zwanzig Jahren gibt Aurelia Debenedetti die Lehre von Sri T.K. Sribhashyam in Italien weiter. Sie hat sein Buch ins Italienische übersetzt, „L'alba dello Yoga“, publiziert von Mursia. Sie übersetzte und verteilte auch alle fünfundvierzig gedruckten Newsletter von Yogakshemam sowie alle Yogakshemam E-Newsletter.

Für verschiedene Zeitschriften übersetzte sie Artikel von Sri T.K. Sribhashyam ins Italienische. Sie hat viele Jahre für das Magazin Arti d'Oriente geschrieben und oft schreibt sie für Yoga Berufsverbände.